Über die Schwierigkeit des Schreibens

Über die Schwierigkeit des Schreibens

Der Post, den du gerade liest, entstand als ich überlegte was ich auf meinem Blog schreiben könnte.
Ich habe zu vielen Dingen klare Meinungen oder Einsichten über die ich gerne mit Freunden und Bekannten rede.
Auf meinem Blog traue ich mich trotzdem nicht diese Dinge anzusprechen.
Jedes mal denke ich “Das hat doch sicher schon jemand anders besser geschrieben”, “Bist du wirklich qualifiziert genug um darüber zu schreiben?”.
Im Endeffekt können viele dieser Gedanken auf die Sorge zurückgeführt werden im Internet, ganz öffentlich, falsch zu liegen.
Aus diesem Grund habe ich bisher hauptsächlich über informationelle Dinge geschrieben und nie wirklich Meinung einfließen lassen.
Während ich diese Zeilen tippe, wird mir klar wie dumm meine Sorgen sind.
Es verhält sich hierbei ja nicht anders als in vielen Bereichen.
Die Menschen deren Blogs ich gerne lese konnten nicht von Geburt an gut schreiben sondern wurden mit Übung immer besser.

Warum also nicht aus der Not eine Tugend machen und genau diese Gedanken einmal teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.